Montag, 23. November 2015

Bau dir deinen eigenen Leuchtbuchstaben (oder ein Herz)


Ein neuer (alter?) Trend in sozialen Netzwerken gerade: Leuchtbuchstaben. Bei einem beliebten Onlineshop waren sie binnen kürzester Zeit ausverkauft und der Jammer war groß. Da fiel mir auf - mein diesjähriges Weihnachtsgeschenk für die beste Mama der Welt (meine!) ist eigentlich auch nichts anderes, eben in Herzform. Die Idee dafür hatte eine wunderbare Freundin schon vor einiger Zeit und ich habe sie lange mit mir herumgetragen, aber es ist total einfach und man braucht nur ganz wenig Material dafür. Also zeige ich euch mal, wie ich vorgegangen bin - viel Spaß beim Ausprobieren!
 
Man braucht: einen tiefen Bilderrahmen (zum Beispiel "Ribba" vom Möbelschweden) und eine Lichterkette mit schmalen Lämpchen. Und Werkzeug. 

Und so wirds gemacht: Das Glas und was sonst noch so im Rahmen ist rausnehmen. Auf das Pappbrett ein Herz oder ein beliebiges anderes Symbol zeichnen. Löcher markieren, die Löcher irgendwie durchbohren (auf festem Untergrund), so dass die Lämpchen durchpassen und das Brett einrahmen. Durch die Tiefe des Rahmens hat die Lichterkette hinten Platz. Ich habe das Brett noch mit Packpapier beklebt, damit es schöner aussieht. Die Löcher habe ich mit einem Cutter (um die Oberfläche aufzureißen) und einem Schraubenzieher (gleichzeitig drehen und drücken) gebohrt, aber da sind sicher auch andere (einfachere) Wege denkbar. Hier eine Anleitung in Bildern:











Kommentare:

  1. Sieht richtig schick aus :). Das will ich in nächster Zeit auch mal ausprobieren. Einen solchen Bilderrahmen habe ich noch im Schrank. Danke für die Anleitung meine Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  2. wunderbar, wunderbarste freundin. im herzen nah. ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Fragen, Anregungen, Kritik & auch über Lob ;)