Donnerstag, 25. September 2014

Daumen raus, einfach mal weg - Reisen per Anhalter

Hallo ihr Lieben,

nach meiner stressigen Semester-Endphase (die eigentlich schon zu Semesteranfang begonnen hatte), hatte ich den ganz großen Wunsch, nochmal wegzufahren. Ein paar Tage was anderes sehen, auf andere Gedanken kommen und durchatmen, bevor dann die Reportagereise (=Arbeit!) und das Einrichten in Straßburg anstanden. Gemeinsam mit dem Freund stand als Ziel schnell Amsterdam fest, denn dort wollten wir beide schon lange mal hin. Allerdings fanden wir so spontan weder Züge, Flüge oder Busse, die in unserem (zu diesem Zeitpunkt sehr knappen) Studentenbudget drin gewesen wären. Irgendwie haben wir uns dann beide einfach gedacht, "Ach, dann trampen wir halt". Das war lustig, denn wir haben das beide noch nie gemacht. Aber es hat einfach so gut zur ganzen Situation gepasst - ganz im Sinne von "der Weg ist das Ziel". Wir wollten was erleben, was sehen, ein Abenteuer. Und dafür war diese Fortbewegungsart perfekt.

Sonntag, 14. September 2014

Tarte amandine aux poires (Mandel-Birnen-Tarte) und ein neues Backbuch

Hallo ihr Lieben,

wiedermal läute ich die "Herbst-back-Saison" mit einem Birnenkuchen ein. Da ich Zwetschgen und Pflaumen - zumindest im Kuchen - nicht sonderlich mag (ich weiß, das versteht fast niemand ;)), sind Birnen für mich das ultimative Herbstobst. Falls euch das genauso geht, schaut euch auch mal den Schoko-Birnen-Kuchen vom letzten Jahr an! Das Herbstfieber hat mich als Jahreszeiten-Euphorikerin auch schon wieder gepackt - Zeit für Birnen, Kürbis, Suppen, dicke Socken, Kastanien und heiße Schokolade.