Mittwoch, 22. Januar 2014

Gastbeitrag: Ein Smoothie von der Glücklichmacherei

Hallo zusammen,

heute gibts mal was Gesundes - dafür aber sicher nicht weniger lecker als all die Muffins, Kuchen und Cupcakes! Nadin von der Glücklichmacherei hat euch einen fruchtigen Smoothie mitgebracht. Mir macht sie mit den Bilder jedenfalls sofort Lust auf ein paar Vitamine - sieht das nicht gut aus?! Tausend Dank, liebe Nadin! Schaut doch mal bei ihr vorbei, dort findet ihr fast jeden Tag tolle, neue Rezepte.



Hey! Ich bin Nadin und freue mich unheimlich, dass ich heute bei Assata und Neulich im Leben zu Gast sein darf! Mormalerweise blogge ich auf Die Glücklichmacherei, also vielleicht kennst du mich ja schon...
Nach der Völlerei in der Weihnachtszeit habe ich im Moment ab und zu richtig Lust auf „leichte“ Leckereien. Ich vermute mal, dass es nicht nur mir so geht - zu den Feiertagen hast du ja wahrscheinlich hoffentlich auch köstlich gespeist und das eine oder andere Vanillekipferl gemampft. Und das ist auch völlig in Ordnung - aber jetzt muss mal wieder was Gesundes her. Und wie es der „Zufall“ will, ist in meinen Haushalt ist vor Kurzem ein toller Blender eingezogen. Nicht nur (aber auch, ich gebs zu) deswegen bin ich im Moment etwas im Smoothie-Fieber. Am Allerliebsten mag ich die „nur Obst“ Variante. Also ohne Joghurt oder Milch. (Aber gut, dann wärs ja vermutlich eher ein Shake und kein Smoothie mehr.) Und darum hab ich heute einen unheimlich leckeren, gesunden und fruchtigen Smoothie im Gepäck.


Und das was jetzt folgt ist eigentlich kein Rezept, sondern eher eine Anleitung.

Apfel-Orangen-Smoothie

(für 2 große Gläser)

Man nehme einen Apfel (ich mag am liebsten einen rotbackigen, wegen der schönen roten „Fussel“ im Getränk) und eine Orange. Orange schälen und grob zerteilen. Apfel vierteln und entkernen. Das Obst in einen Blender (=Standmixer) geben und zerkleinern.


Mit 1/4L Wasser oder Fruchtsaft (ich mag gerne Ananas-Saft, aber bitte kein Konzentrat sondern 100% Saft!) aufgießen und nochmal kräftig mixen. Falls der Smoothie noch zu dick ist, noch mehr Flüssigkeit zugeben.

Natürlich kannst du auch jedes andere Obst kombinieren. Am besten du nimmst was dir schmeckt, aber eine andere Lieblingskombination von mir ist Birne/Banane. Definitiv einen Versuch wert..


Aber gut,  zum Smoothie eine Kleinigkeit zu knabbern ist natürlich schon was Feines. Ich hab vor Kurzem Kardamom-Grissini gebacken, die machen sich echt gut dazu.


Zum Schluss stoß ich mit meinem Smoothie an und sag dir, liebe Assata, danke für die Gelegenheit hier bei Neulich im Leben Gast zu sein!

Kommentare:

  1. Na toll, jetzt habe ich unglaublich Lust auf einen Smoothie :D
    Liebste Grüße, Sharon :)

    AntwortenLöschen
  2. Hmm das sieht wirklich lecker aus. Vor allem ein toller Vitamkick. =)

    AntwortenLöschen
  3. Oh das ist ein tolles Rezept von Nadin. Ihr Blog ist genauso toll wie deiner, liebe Assata. Smoothies stehen bei mir auch immer hoch im Kurs, da hat man was Gesundes und Leckeres auf einmal.
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Fragen, Anregungen, Kritik & auch über Lob ;)