Dienstag, 13. August 2013

Erdbeer-Vanille-Eis

Ihr Lieben,



habt ihr Lust auf mehr Eis? Ich finde, Eis kann man nie genug haben. Als ich dieses Rezept gesehen habe, musste ich daher sofort neues machen. 



Hier ist meine Version:

Für etwa 6 Eis am Stiel

150 g Sahne
1 Pk. Vanillezucker
100 g Vanillejoghurt
1 Handvoll Erdbeeren

Die Sahne halb-steif schlagen und mit dem Vanillezucker süßen. Mit dem Joghurt verrühren. Die Erdbeeren pürieren - ich finde es gut, wenn noch ein paar Stückchen dabei sind. Zuerst die Sahnemasse in die Förmchen geben, dann die Erdbeeren mit einer Gabel durchziehen, damit ein schönes Muster entsteht. Ein paar Stunden (am besten über Nacht) in den Gefrierschrank stellen und genießen.


Auf Facebook habe ich euch bereits davon erzählt - am Wochenende ist plötzlich und einfach so ein komplettes Wandregal bei mir abgestürzt. Inklusive Tortenplatten, Schüsseln, Flohmarktgeschirr mit Blümchen, Goldrandtellern von Uroma... Der Scherbenhaufen war riesig und bis auf eine Tortenplatte und eine tapfere kleine Mini-Tortenplatte, die geklebt werden konnte, ist einfach alles kaputt gegangen. Großer Horror! Was habe ich geweint... natürlich, es sind nur Gegenstände und es ist nichts schlimmeres passiert, aber trotzdem: all die Zeit, die ich auf dem Flohmarkt verbracht habe, all die Freude über jedes hübsche Stück, all die lieben Geschenke von Menschen, die mich so gut kennen, und vor allem das vererbte Geschirr von Uroma...da hängt man doch schon ein bisschen daran... Warum ich das hier eigentlich schreibe? Seht ihr den Teller auf dem das Eis liegt - dies sind seine einzigen Fotos, und jetzt ruht er in Frieden im Müll. Wenigstens bekommt er hiermit einen würdigen Abschied. 

Ich wünsche euch natürlich trotzdem einen wunderbaren Tag! Lasst es euch gut gehen ihr Lieben,
eure Assata



Kommentare:

  1. Oh mann, das tut mir leid! Kann gut verstehen, das dir da die Tränen kamen *trösteninArmnehm*

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, das tut mir ebenfalls leid für dich! Versteh dich schon, es geht dabei nicht um irgendeinen materiellen Wert - wie du sagst, es sind "nur" Gegenstände. Aber es hängen Erinnerungen und Emotionen dran. :(

    LG
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  3. oh nein! schrecklich! du arme! als ich das gelesen hab, hab ich gleich alle meine schönen tellerchen und schüsselchen ins unterste regal im schrank gestellt. ich wäre auch untröstlich, obwohl nichts vererbtes von der uroma dabei ist...
    umso schlimmer für dich :(

    alles liebe und viel glück bei der jagd am flohmarkt
    nadin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3 Ich werde auch niiiie wieder Geschirr auf ein Wandregal stellen... Das habe ich gelernt :)

      Löschen
  4. das eis sieht verführerisch köstlich aus!!!
    wo hast du denn formen und stiele bekommen?
    das unglück mit deinem geschirr ist seeeeeehr traurig...
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank <3
      Die Formen (inkl. Stiele) sind von Tchibo! Da gab es vor Kurzem alles Mögliche zum Thema Eis, vielleicht findest du sie noch (evtl. auch im Internet). Ich finde sie sehr praktisch - allerdings muss man sie hinlegen und nicht stellen, zu meinem Gefrierfach passt das super :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Arme Assata! Ich habe ganz doll mit dir gelitten :-( :-( Wirklich ganz schrecklich.
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Assata,

    diese wunderschönen Bilder sehe ich mir jedes Mal an wenn ich ein Glücksgefühl brauche..........danke dafür.

    liebe glückliche Grüße

    karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch, bist du lieb! Danke, deine Worte freuen mich so sehr!

      Löschen
  7. oopppsss.......die Tellergeschichte!! Sollte ich jemals einen finden, ich schicke ihn dir!!! Das tut so weh, von der Oma.....es wird alles wieder gut !
    liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Fragen, Anregungen, Kritik & auch über Lob ;)