Freitag, 5. Juli 2013

Neulich in...München: Obatzda


Hallo ihr Lieben,



kennt ihr Obatzda? Das ist eine bayrische Spezialität, die aus keinem Biergarten wegzudenken ist. Die pikante Käsecreme schmeckt prima zu frischen Brezeln oder zu einem guten Bauernbrot. In München haben wir natürlich auch Obatzda gegessen! Damit ihr ihn aber unabhängig vom Bundesland genießen könnt, habe ich heute das Rezept für euch (hier gefunden):



Für vier Personen

150 g Zwiebeln
200 g reifer Camembert
100 g Doppelrahm-Frischkäse
40 g weiche Butter
1 TL Paprika, edelsüß
Salz
schwarzer Pfeffer
1 Bund Schnittlauch zum Garnieren 

Den reifen Camembert mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Frischekäse, der weichen Butter und den feingehackten Zwiebeln vermischen. Die Masse mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. 30 Minuten durchziehen lassen und evtl. nochmals abschmecken. Zum Servieren mit Schnittlauchröllchen und Zwiebelringen bestreuen. 

Es gibt unzählige Variationen, zum Beispiel noch mit Kümmel. Und ins Originalrezept gehört eigentlich noch etwas Weißbier :-)



Ach, so eine deftige Brotzeit ist doch einfach lecker! Mögt ihr bayrisches Essen? Wenn ja, was ist euer Tipp? 

Eure Assata

1 Kommentar:

  1. Hmm, selber hab ich Obazda noch nie gemacht, aber Dein Rezept erinnert mich an meine Jahre in München. Jetzt eine frische Brezn und ein kühles Maß unter lauschigen Bäumen im Biergarten. Das wäre es. Ich glaub, ich mache mich alsbald an Dein Rezept und hole mir das Bayern-Gefühl einfach nach Hause :-).

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Fragen, Anregungen, Kritik & auch über Lob ;)